Verkehr & Tourismus

Luftverkehr - Schiffsverkehr - Bahnverkehr - Straßenverkehr

 

Aufgrund des immer stärker werdenden Wettbewerbs in der Kreuzfahrtbranche und der generell hohen Komplexität des Kreuzfahrtproduktes spielt die Steuerung und Kontrolle aller Unternehmensprozesse sowie die Überprüfung der getroffenen unternehmenspolitischen Entscheidungen auch in der Kreuzfahrtindustrie eine große Rolle. Die gesetzten Unternehmensziele werden auf ihren Erfolg bezüglich Kundenzufriedenheit und Wirtschaftlichkeit analysiert. Als Organisationseinheiten mit Steuerungs- und Kontrollaufgaben werden hier unter anderem die Bereiche Abrechnung & ControllingEinkauf & Logistik, Personalplanung und IT- Management näher betrachtet. Diese sind auch in anderen Unternehmen des Verkehrswesens üblich und meist schon sehr standardisiert. Des Weiteren werden die Bereiche Sicherheits- und Compliancemanagement als auch Umweltmanagement angesichts ihrer Kontrollfunktion und ihrer steigenden Wichtigkeit hier ebenfalls integriert. Diese Organisationseinheiten sind bei vielen Kreuzfahrtunternehmen schon fester Bestandteil der Unternehmensstruktur. 

Unternehmensstruktur Kreuzfahrtschiff


 

Der Schiffsverkehr verursacht rund drei Prozent der gesamten weltweiten Treibhausgasemissionen und liegt somit noch vor dem Flugbetrieb.Dies ist nur einer der Gründe, warum das Umweltmanagement in einem Kreuzfahrtunternehmen wichtig ist. MARPOL - International Convention for the Prevention of Pollution from Ships- ist eines der wichtigsten Übereinkommen zum Schutz vor der Verschmutzung der Meere durch die Schifffahrt. Nicht jede Reederei hat eine Organisationseinheit, welche sich speziell mit dem Bereich Umweltmanagement beschäftigt.

Weiterlesen: Umweltmanagement

Laut IMO - International Maritime Organization - ist die Schifffahrts- branche zwar eine der internationalsten und größten, gleichzeitig aber eine der gefährlichsten Industrien der Welt. Daher sind Sicherheitsbestimmungen in der Kreuzfahrt unumgänglich, um Katastrophen und Schiffshavarien zu vermeiden und die Sicherheit der Passagiere an Bord zu garantieren.

Weiterlesen: Sicherheits- & Compliancemanagement

Wachstum des Kreuzfahrtmarktes und damit verbundene Kapazitäts- und Angebotserweiterung wie auch erhöhter Kostendruck und steigender Wettbewerb zwischen den Kreuzfahrtanbietern erhöhen die Komplexität und das Planungsrisiko der Prozesse eines Kreuzfahrtunternehmens. Deshalb gewinnt der Einsatz von neuen Technologien, in Form von IT-Systemen zur Prozessoptimierung, stetig an Bedeutung. Vergleichbar mit dem Informationsmanagement von Fluggesellschaften können die verschiedenen IT-Systeme den Prozesstypen- und -ebenen in einem Unternehmen zugeordnet werden.

Weiterlesen: IT-Management

Das Personal an Bord eines Schiffes zählt zu den Schüsselerfolgsfaktoren in der Kreuzfahrtbranche. Die Gäste stehen nahezu rund um die Uhr, für meist mehrere Tage und Wochen, in Kontakt mit dem Servicepersonal an Bord. Deshalb sind die Kontrolle und die Pflege der Servicequalität von großer Bedeutung. Das Verhältnis zwischen Personal und Passagieren ist im Vergleich zu anderen Dienstleistungen dieser Art besonders hoch. Lange Arbeitszeiten, wenig Freizeit und beengtes Wohnen des Personals an Bord eines Kreuzfahrtschiffes setzten eine gute Personalplanung und -führung voraus. Diese sind nur einige der Faktoren, welche eine besondere Herausforderung an das Personalmanagement darstellen.

Weiterlesen: Personalplanung

Der Einkauf in einem Kreuzfahrtunternehmen ist hinsichtlich seiner Steuerungsfunktion von großer Bedeutung. Hierbei geht es nicht nur um die Bestellung und Beschaffung von Materialien und Gütern. Auch die Optimierung des Preis-/Leistungsverhältnisses nimmt im modernen Einkauf stetig an Bedeutung zu. Beschaffungsmarktforschung, Angebotsvergleich und Vergabeverhandlungen sind ebenfalls Aufgaben dieser Organisationseinheit.

Weiterlesen: Einkauf & Logistik

Im Rahmen der Abrechnung werden Rechnungen gestellt, eingehende Zahlungen kontrolliert und offene Rechnungen beglichen. Hierbei kann es sich um Provisionszahlungen an die Vertriebspartner, Zahlungen an Lieferanten oder andere Leistungserbringer handeln. Auch die Abrechnung von Pachten fällt, falls im Unternehmen bestehend, in diesen Aufgabenbereich hinein. Die Buchhaltung und das externe Rechnungswesen sind hier ebenfalls integriert. Hier werden die Ein- und Ausgänge der Zahlungen kontrolliert und verbucht.

Weiterlesen: Abrechung & Controlling