Verkehr & Tourismus

Luftverkehr - Schiffsverkehr - Bahnverkehr - Straßenverkehr

 
 
 

Zielgebiete

Laut einer ADAC-Umfrage gaben 9 % im Jahr 2016 für das kommende Jahr an, einen Camping-Urlaub mit einer Mindestdauer von fünf Tagen zu planen. 72 % der Camping-Urlauber gaben zusätzlich an, sogar zwei und mehr Urlaube zu planen und sind damit reisefreudiger als ein durchschnittlicher Urlauber. Als Reiseziel liegt hier das Inland auf Platz 1, gefolgt von Italien, Frankreich, Skandinavien und Spanien. Allerdings ist Skandinavien aufgrund des Klimas nur maximal zwei bis drei Monate für Camping-Urlaub geeignet. In Deutschland verbringen die Reisenden ihren Urlaub am liebsten in Bayern und in Mecklenburg-Vorpommern.

 (Quelle: ADAC Reise-Monitor 2016)

Nachfrage

Betrachtet man die Nachfragestruktur, so stellt man fest, dass das Caravaning-Segment von Personen über 40 Jahren dominiert wird. Auch jüngere Zielgruppen zeigen Interesse, sind aber eher bereit, ein Fahrzeug anzumieten, da sie generell über ein niedrigeres Einkommen verfügen. Die Zielgruppe von Wohnwagen und Wohnmobil-Nutzern unterscheidet sich jedoch. So sind Urlauber mit Wohnwagen meist geselliger, denn für sie steht die Geselligkeit und das Erlebnis auf dem Campingplatz im Vordergrund. Meistens sind sie auch den ganzen Urlaub auf dem selben Campingplatz. Anders sieht dies bei Wohnmobil-Fahrern aus. Hier stehen Mobilität und Flexibilität im Vordergrund und oft wird nur eine Nacht am selben Ort verbracht. Wohnmobil-Besitzer nehmen aber auch gerne an einer Gruppenreise teil, bei der man gemeinsam von Ort zu Ort reist.
Die größte Nachfrage nach Caravaning-Fahrzeugen kommt aus den USA, Skandinavien und Frankreich, gefolgt von Deutschland. Dies kann damit erklärt werden, dass in den USA vor allem sehr große und luxuriöse Wohnmobile verkauft werden.

Allerdings gibt es auch viele Camper, die sich kein eigenes Fahrzeug zulegen möchten. So besteht auch die Möglichkeit, sich einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil günstig zu mieten. Dies eignet sich besonders für Personen, welche nur selten in den Campingurlaub fahren oder diese Art von Urlaub der ein bestimmtes Fahrzeugmodell ausprobieren möchten. Ebenso besteht die Möglichkeit, das Caravaning-Fahrzeug erst am Urlaubsort anzumieten. Dadurch bleibt dem Urlauber die lange Anfahrt mit dem Fahrzeug erspart. Eine Anmietung ist entweder direkt bei den Herstellern, wie z.B. Hymer mit dem Service „Rent Easy“ oder anderen Vermietern wie der ADAC Wohnmobil-Vermietung möglich. Des Weiteren sind auch Vermietungen bei zahlreichen privaten Anbietern möglich.

 

Ausblick


Das Caravaning-Segment gewinnt mit dem Wunsch nach Natururlaub und Individualität wieder an Bedeutung. Der Trend geht hierbei zu immer teureren Wohnmobilen. Hierbei bietet jedoch auch der Bereich Caravaning-Vermietungen ein sehr großes Potential, ähnlich dem Trend der Sharing Economy, denn viele Leute möchten oder können sich kein eigenes Fahrzeug leisten. Mit dem Wunsch nach Reisen in ferne Länder, wird auch die Vermietung von Caravaning-Fahrzeugen im Urlaubsort zunehmen.