Verkehr & Tourismus

Luftverkehr - Schiffsverkehr - Bahnverkehr - Straßenverkehr

 
 
 

Das klassische Marketing fängt dort an, wo es sich nicht mehr nur um das reine Flugprodukt, d.h. die Flugbeförderung, handelt, sondern um die Servicegestaltung, die Organisation des Vertriebs und die Werbung. Das Marketing beschäftigt sich mit traditionell mit dem Marketingmix Product, Price, Place, Promotion. Was bereits in der Netzplanung und Flugplanung organisiert wird, fällt unter die Produktgestaltung. In diesem Thema wird daher nur noch auf die Servicegestaltung eingegangen, bei der das Flugprodukt erst wettbewerbsfähig wird. Die Zusammenhänge des Preismanagement bzw. des Pricing werden bereits im Revenue Management erläutert. Im Vertrieb geht es darum, Kundenansprüchen vollstens zu genügen und ihnen das Buchen so flexibel wie möglich zu machen. Im Kommunikationsmanagement kann vom gläsernen Kunden gesprochen werden. Um die Kunden bestmöglich zu erreichen, werden sie analysiert, befragt und in ihrem Verhalten beobachtet. Jeder Passagier hat seine Lieblingsmedien und ist folglich auf bestimmten Wegen am ehesten erreichbar – und empfänglich für Werbeangebote, die genau auf ihn zugeschnitten sind. Parallel dazu müssen Kontakte zu Handelspartnern und der Umwelt geknüpft und ausgebaut werden.

 


 

Den Kunden umwerben, gleichzeitig Kontakte zu Vertriebspartnern und Zulieferern pflegen, Kapitalgeber vom eigenen Unternehmen überzeugen, sich positiv in den Medien darstellen und den Dialog mit der Öffentlichkeit suchen – das alles sind Aufgaben, die das Kommunikationsmanagement einer Fluggesellschaft ausführt. Man nennt es auch „Werbung und Verkaufsförderung“. Es stehen die Fragen im Mittelpunkt: Welche Art von Kunden soll angesprochen werden? Welche Medien nutzen sie? Wie können sie am besten erreicht werden?

Weiterlesen: Kommunikationsmanagement

So unterschiedlich die Kunden sind, so unterschiedlich sind ihre Ansprüche an eine Buchung. Ein Privatreisender investiert mehr Zeit in die Suche seiner Flüge, um die Niedrigpreisangebote in Anspruch zu nehmen. Dabei bedient er sich des Internets oder lässt sich im Reisebüro umfassend beraten. Unternehmen hingegen müssen für ihre Geschäftsreisen flexible Bedingungen bereitstellen und möchten keine wertvolle Zeit darauf verwenden, günstige Flugangebote zu suchen. Sie setzen ihre Prioritäten bei Schnelligkeit und Einfachheit und möchten Flüge auch spontan über das Telefon buchen können.

Weiterlesen: Distributionsmanagement

Bei einem Flug auf einer bestimmten Strecke kann kaum von einem einheitlichen Produkt gesprochen werden. Abhängig von der Sitzklasse, der Fluggesellschaft und auch dem Buchungsweg findet zwar die Beförderung von Passagieren von einem Ort zum anderen auf die gleiche Weise statt, kann aber durch eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten an Serviceleistungen ergänzt werden. Das Produkt „Flug“ besteht somit aus dem Grundprodukt „Beförderung“ und dem Zusatzprodukt „Service“. Während in der Netzplanung und in der Flugplanung das Grundprodukt ausgebaut wird, wird in der klassischen Marketingabteilung auf die Servicegestaltung der Fokus gelegt.

Weiterlesen: Produktmanagement