Verkehr & Tourismus

Luftverkehr - Schiffsverkehr - Bahnverkehr - Straßenverkehr

 

Linienfluggesellschaften erreichen durch die Strategieoption der Differenzierung eine Qualitätsführerschaft. Dies zeigt sich vor allem in der hohen Personaldichte und daran, dass aus Qualitätsgründen viele Aufgaben von eigenem Personal durchgeführt werden. Linienfluggesellschaften verkehren an internationalen Flughäfen, zeichnen sich durch das Angebot sämtlicher Streckenlängen, eine heterogene, umfassende Flotte mit unterschiedlichen Kapazitäten und eine klare Unterscheidung der Beförderungsklassen aus. Elementare Teile des Geschäftsmodells sind die Kundenbindung durch entsprechende Programme und ein umfangreiches Unterhaltungssystem an Bord. Es werden verschiedene Tarifkombinationen angeboten, die nach der gewünschten Beförderungsklasse des Privat- oder Geschäftsreisenden differenzieren.

Weiterlesen: Geschäftsmodell Linienflug

UnternehmenLinienfluggesellschaften sind in staatlichen Besitzverhältnissen oder eine Aktiengesellschaft. Die Unternehmensaktivitäten beschränken sich nicht nur auf den Flugbetrieb, sie haben daher entweder das Geschäftsmodell der traditionellen Fluggesellschaft oder des Luftverkehrskonzerns. Zudem gibt es Kooperationen unter den Fluggesellschaften.

Weiterlesen: 1. Unternehmensstruktur

NetzkonzeptDas Netzwerk besteht aus Kurz-, Mittel- und Langstecken. Dabei werden überwiegend internationale Großflughäfen sowie mittelgroße Flughäfen angeflogen, die über eine große und komplexe Infrastruktur verfügen. Außerdem wird die Drehkreuz-Strategie angewandt.

Weiterlesen: 2. Netzkonzept

FlottenplanungDie Flotte ist heterogen. Es werden alle Arten von Düsenflugzeugen genutzt, in der Regel jedoch Fluggeräte von den beiden führenden Flugzeugherstellern Airbus und Boeing. Die Kapazität der Flugzeuge liegt zwischen ca. 130 und 800 Sitzplätzen.

Weiterlesen: 3. Flottenplanung

PersonalstrukturDie Personaldichte ist in allen Unternehmensbereichen hoch, da in der Regel die Abdeckung großer Teile der Servicekette angestrebt wird. An Bord übersteigt die Größe der Kabinenbesatzung die festgelegten Mindestnormen, um einen höheren Servicestandard zu generieren. Aus Qualitätsgründen werden viele Aufgaben von eigenem Personal durchgeführt.

Weiterlesen: 4. Personal

MarketingkonzeptEs herrscht ein gehobenes Produkt- und Serviceniveau. Außerdem gibt es viele Buchungsklassen zu Normal- und Sondertarifen, sowie vielfältige Preisdifferenzierungen. Die Distribution erfolgt indirekt über Reisemittler und online über E-Commerce. Es gibt umfangreiche Marketingkommunikation und Kundenbindungsprogramme. Die Nachfrage erfolgt gleichermaßen von Geschäfts- und Privatreisenden.

Weiterlesen: 5. Marketing

BeispielZu den großen und bekannten Linienfluggesellschaften zählen Delta Airlines, American Airlines, Emirates, United Airlines, Lufthansa, Singapore Airlines und Air France/KLM. Die Geschäftsmodelle dieser Fluggesellschaften beinhalten viele Aspekte des theoretischen Geschäftsmodells von Linienfluggesellschaften.

Weiterlesen: 6. Beispiele