Prof. Dr. Axel Schulz

Tourismus - Verkehr - Lehre

 
 
 

SS12 Poster im Schloss

 

SS10 Flusskreuzfahrt Arosa Mosel - Rhein

Vom 20. bis 25. April 2010 unternahmen die Studentinnen und Studenten des Studienschwerpunkts Verkehrsträger-Management gemeinsam mit ihrem Professor Dr. Axel Schulz eine Flusskreuzfahrt als Seminarreise. Von Kempten ging es mit der Deutschen Bahn nach Köln, wo die A-Rosa „Viva“ ihre Fahrt über den Rhein und die Mosel startete. Anlaufpunkte des Schiffs waren Cochem, Bernkastel-Kues, Trier und Koblenz, wo die Studenten jeweils die Möglichkeit hatten entweder auf eigene Faust einen Landgang zu unternehmen oder an den organisierten Ausflügen teilzunehmen. Besonders der Ausflug nach Trier fand großen Anklang bei der Gruppe.
Die Zeit auf dem Schiff wurde für die Präsentation der Seminararbeiten genutzt. Dabei stellten die Studenten eine ihrer vier erarbeiteten Fallstudien mitsamt Fallfragen vor. Die Studenten hatten jeweils eine fünfseitige Flipchartpräsentation über 15-20 Minuten Dauer vorbereitet.
Auf der Rückreise wurde von Koblenz aus noch ein Abstecher rheinaufwärts durch das Romantische Mittelrheintal unternommen. Diesen letzten Nachmittag an Bord des Schiffs konnten die Studenten und Prof. Schulz bei allerschönstem Wetter auf dem Sonnendeck genießen, von wo man einen wunderschönen Blick auf die Loreley und die zahlreichen Burgen und Schlösser am Rheinufer hatte.

 

WS09 Flusskreuzfahrt Arosa Passau - Wien

Im November 2009 hat der Schwerpunkt eine 5-tägige Seminarfahrt mit einem Flusskreuzfahrtschiff von Arosa auf der Donau unternommen. Die Anreise der 23 Studenten und ihres Dozenten Prof. Dr. Axel Schulz nach Passau erfolgte gemeinsam mit der Deutschen Bahn.

Die A-Rosa „Donna“ startete dort ihre Fahrt auf dem Fluss Richtung Dürnstein, wo ein kurzer Landgang stattfand. Die darauffolgende Station war Wien. Dort hatten die Studenten die Gelegenheit, einen vollen Tag zu verbringen und die Stadt näher zu erkunden. Auf dem Rückweg nach Passau gab es dann beim letzten Landgang die Möglichkeit Linz zu besichtigen. Während den Zeiten auf dem Schiff präsentierten die Studenten ihre Seminararbeiten.

Dabei waren die Präsentationen auf zwei unterschiedliche Arten angelegt. Einige Studenten stellten ihre Arbeiten mit Hilfe einer Flip-Chart-Präsentation dar, die ca. 15 Minuten dauerte. Die verbleibenden Studenten nutzen Pecha Kucha, das exakt 6 Minuten und 40 Sekunden in Anspruch nimmt. Der durch die Kürze der Reise vorgegebene straffe Zeitplan konnte gut eingehalten und mit dem kulturellem Programm ergänzt werden.

 

SS09 Billigflug Sizilien

Der Schwerpunkt Verkehrsträger unternahm im Mai 2009 eine Seminarfahrt nach Palermo. Die 24 Studenten und  Prof. A. Schulz flogen mit TUIfly von Memmingen nach Palermo und verbrachten dort sieben Nächte im Stadthotel Athenaeum.

Die Studenten präsentierten an insgesamt fünf Tagen die Ergebnisse ihrer Seminararbeiten. Die jeweils 20-minütigen Vorträge fanden vormittags in einem Seminarraum des Hotels statt. Dort standen den Studenten neben PowerPoint verschiedene Medien für ihre Präsentationen zur Verfügung.

Die Nachmittage und Abende standen den Teilnehmern zur freien Verfügung. Die Studenten organisierten in Kleingruppen Besichtigungstouren durch die Sizilianische Hauptstadt und Ausflüge zum Monte Pellegrino und nach Cefalù. Als Abschluss veranstaltete die Gruppe ein gemeinsames Buffet über den Dächern von Palermo.

WS09 Bahnfahrt Paris

WS08 Billigflug Madrid

SS08 Billigflug

WS06 Busreise Toblach/Südtirol

SS06 Pauschalreise Alanya

SS05 Zugreise Prag

SS05 Zugreise Budapest